Mit Wechselunterricht kommt ein bisschen Alltag zurück!

„Wechselunterricht” – ein Begriff, mit dem schon seit Wochen immer wieder in den Medien jongliert und der dann doch, angesichts des dynamischen Infektionsgeschehens, stets verworfen wurde.

Doch seit dem 22.02. findet er nun wieder statt: Zunächst durften für eine Woche die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 2 zurück ans Seminar, um sich dort im Präsenzunterricht auf die anstehenden Abiturprüfungen vorzubereiten. In dieser Woche ist es nun die Jahrgangsstufe 1, die das Seminar besucht und die bislang nahezu verwaisten Gänge und Räume wieder mit Leben erfüllt und gleich sind Stimmung und Atmosphäre vor Ort eine ganz andere.

Doch obwohl mit dem Wechselunterricht ein kleines Stück Alltag eingekehrt ist, ist deutlich zu spüren, dass noch lange nicht alles beim Alten ist: Nicht nur Kolleginnen und Kollegen, die gerade von Zuhause aus unterrichten, fehlen, sondern ganz besonders auch die Jahrgangsstufen 9 und 10, die genauso zur Semi-Gemeinschaft dazugehören und die aktuell weiterhin im Fernunterricht bleiben müssen.

So freuen wir uns über die kleinen Fortschritte, die uns zumindest in Ansätzen das persönliche Begegnen ermöglichen, während wir weiter darauf hoffen, dass wir nach und nach zur Normalität zurückkehren können und bald alle Semis wieder hier begrüßen dürfen.