Pressemitteilung der Seminarstiftung zur Schul- und Internatsschließung vom 29.06.2020

Pressemitteilung der Seminarstiftung zur Schul- und Internatsschließung vom 29.06.2020

Seminar Maulbronn aufgrund Covid-19-Infektion bis 10. Juli geschlossen

Enge Zusammenarbeit mit Behörden gelobt

Stuttgart/Maulbronn. Das Evangelische Seminar Maulbronn ist aufgrund einer Covid-19-Infektion bis einschließlich 10. Juli geschlossen. Das hat die Evangelische Seminarstiftung am Montag bekannt gegeben.

Die Eltern sowie die Schülerinnen und Schüler sind informiert. Ursache ist eine Covid-19-Infektion im direkten Seminarumfeld; inzwischen gibt es auch einen positiven Test unter den Schülern.

Die Schule, so betont deren Ephorus Gerhard Keitel, habe ein ausgefeiltes Hygienekonzept und unmittelbar nach der Information über die Covid-19-Infektion mit Regierungspräsidium und Gesundheitsamt eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet.

„Die Leitung des Seminars stand mit uns in engem Austausch. Sie hat sich über mögliche Schritte beraten lassen, die Kommunikation war offen und vertrauensvoll. Den als Kontaktpersonen der Kategorie 1 eingestuften Schülerinnen und Schülern bieten wir in Telefongesprächen an, sich auf Corona testen zu lassen,“ sagt Dr. Brigitte Joggerst, Leiterin des Gesundheitsamts Enzkreis/Pforzheim.

Auch gegenüber Eltern und Schülern habe man schnell und fürsorglich gehandelt: „Wir haben bereits am Samstag die Eltern über die Schließung informiert“, so Schul- und Internatsleiter Keitel. Von der Schließung betroffen sind sowohl das Gymnasium (eine staatliche Schule) sowie das kirchliche Internat.

Weitere Blogbeiträge zur aktuellen Schulschließung:

https://www.seminar-maulbronn.de/?p=100191&preview=true (Elternbrief der Schul- und Internatsleitung vom 29.06.2020)

https://www.seminar-maulbronn.de/?p=100198&preview=true (Auszug aus einer Elternmail zur Schul- und Internatsschließung vom 29.06.2020)


Elternbrief der Schul- und Internatsleitung vom 29.06.2020

Elternbrief der Schul- und Internatsleitung vom 29.06.2020

Liebe Seminarist*innen, liebe Eltern, liebe Kolleg*innen, liebe Seminargemeinschaft,

zu aller erst möchte ich mich für die vielen netten Unterstützungsmails bei Ihnen bedanken. Sie haben sehr gut getan.

Dann möchte ich Sie informieren, dass inzwischen bei einer Seminaristin der J1 ein weiterer positiver Coronatest vorliegt. Nach Rücksprache mit dem staatlichen Gesundheitsamt Pforzheim und der Erörterung der Sachlage am Seminar wird das Amt für alle Seminarist*innen der Klasse 9 und der Jahrgangsstufen 1 und 2, sowie alle Lehrkräfte und nicht-lehrende Mitarbeiter*innen eine Quarantäne verfügen (Die Klasse 10 ist, da noch nicht im Präsenzunterricht, nicht betroffen.). Alle erhalten heute bzw. morgen einen entsprechenden Anruf mit einem Interview und der Verfügung. Die Organisation ist herausfordernd, da unterschiedliche Gesundheitsämter involviert sind.

Das Gesundheitsamt Pforzheim bittet mich Ihnen auszurichten, dass die jeweiligen Familien sich nicht in Quarantäne befinden, da sie Kontaktpersonen der Kategorie 2 sind. Die Quarantäne startet mit der Verfügung durch die Gesundheitsämter, jedoch ist es ein Gebot der Fairness gegenüber allen Mitbürger*innen damit sofort zu beginnen. Die Corona-Taskforce des Gesundheitsamtes Pforzheim hat dem Seminar ein vorbildliches Verhalten attestiert und die sehr gute Kooperation gelobt. Es geht weiterhin davon aus, dass es nicht zu einer großen Durchdringung gekommen ist. Jedoch wollen wir alle verantwortlich handeln, um die Infektionsketten zu durchbrechen.

Bitte seien Sie nachsichtig mit uns, wenn nicht alles so reibungsfrei funktioniert wie sonst. Wir tun alles in unserer Macht stehende, um Sie gut zu informieren und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. Passen Sie auf sich auf, versuchen Sie ruhig und besonnen zu bleiben und bleiben Sie behütet.

Ihr Ephorus Gerhard Keitel


Aus einer Elternmail zur Schul- und Internatsschließung vom 29.06.2020

Auszug aus einer Elternmail zur Schul- und Internatsschließung vom 29.06.2020

Heute Nachmittag hat mich das Gesundheitsamt Pforzheim angerufen und wollte mich über den Corona Fall im Seminar Maulbronn informieren. Um die Sache abzukürzen, habe ich dem Beamten von unseren eigenen Aktivitäten (Gesundheitsamt, Hausarzt, Corona Ambulanz, …) berichtet.

Der Beamte, ich denke ich treffe den O-Ton, sagte er wäre sprachlos. In all der langen Zeit, die er sich mit Corona jetzt beschäftigt, hat er sowas, wie im Seminar Maulbronn noch nicht erlebt. Er sagte mir, dass es für das Gesundheitsamt normalerweise mühsam wäre, die Schule von einem „Lockdown“ zu überzeugen. Danach müssten sie alle betroffenen Eltern anrufen und hier Überzeugungsarbeit leisten.

In diesem Fall hat die Schulleitung des Seminars schon alle Schritte vorgedacht und organisiert und alle Eltern, die sie anrufen sind schon zwei Schritte voraus. Woraufhin ich ihm erklärte, dass dies nicht die einzige gut organisierte und durchdachte Situation ist. Daher schätzen wir diese einmalige Schule sehr.

Wir hoffen, dass alle Beteiligten diese Situation gut überstehen. Und sich alle Schüler und Lehrkräfte, in gewohnter Weise, in wenigen Wochen wiedersehen können.

Mit besten Wünschen an das Team


Kleinkunstabend am 22. Juni 2020

Kleinkunstabend am 22. Juni 2020

In Zeiten von Corona darf die Kunst nicht zu kurz kommen, natürlich müssen dennoch die Hygiene- und Abstandsregeln pflichtbewusst eingehalten werden. Das Format „Kleinkunstabend“ wurde deshalb ins Leben gerufen und findet in regelmäßigen Abständen am Seminar Maulbronn statt.

Endlich konnten auch unsere Neuntklässler*innen beim Kleinkunstformat dabei sein! Wir freuen uns schon sehr, wenn unsere Zehner*innen ab nächster Woche auch vor Ort sein werden.

Das Wetter war am vergangenen Dienstag, den 22. Juni 2020, einfach ideal. So konnte der Kleinkunstabend in unserem wunderschönen Ephoratsgarten bei sommerlichen Temperaturen mit Musik und vorgetragenen Texten (u. a. selbstgeschrieben und von Franz Kafka) beginnen. Gemeinsam wanderte das Seminar-Publikum zum Abschluss in die Winterkirche, um den Klängen von Trompete und Orgel zu lauschen. Auch dieses Mal gestalteten sowohl Schüler*innen als auch Lehrer*innen musikalische und literarische Beiträge. Bravo!


Anmeldung zum Landexamen

LANDEXAMEN AM 15.07.2020

Die Anmeldung zum Landexamen ist ab sofort möglich!

Das Landexamen findet dieses Jahr eintägig am Mittwoch, den 15. Juli 2020, statt.

Dieses Jahr werden nur in den Fächern Mathematik und Deutsch schriftliche Prüfungen stattfinden und in Religion eine mündliche Prüfung.

 

Wir freuen uns von DIR zu hören.

Werde ein Semi und habe eine tolle Zeit mit uns!

Wir freuen uns auf DICH!


Rückmeldungen von Semis & Eltern!

Semi mal anders  wir bleiben in Verbindung!

Das Seminar Maulbronn geht neue Wege in Zeiten von Corona, umso erfreulicher sind positive Rückmeldungen von Schüler*innen und Eltern:


Das sagen unsere Semis zur aktuellen Situation:

„Ich vermisse das Seminar.“

„Ich vermisse meine Promo, meine Freund*innen.“

„Ich möchte wieder durch das Kloster gehen können und ins Seminar zurück.“

„Ich finde es super, dass sich jede Woche mein Mentor (Lehrer) bei mir persönlich meldet und mich fragt, wie es geht. So bleiben wir immer in Kontakt bleibt.“

„Ich vermisse unsere Gemeinschaft.“

„Die Aktionen neben dem Fernunterricht sind klasse. Vor allem die Kilometer-Challenge.“

„Es ist so schade, dass die Griechenland-Fahrt ausfallen muss.“

„Wann geht es wieder los?“


Das sagen die Eltern zur aktuellen Situation:

„Die Organisation des Fernunterrichts läuft sehr gut und fordert, sich kontinuierlich mit dem Unterrichtsstoff zu beschäftigen. Die Schüler*innen bleiben gedanklich an den Themen der Fächer dran und lernen täglich Neues dazu.“

„Sie machen das großartig. Ich finde, dass Sie eine sehr gute Art haben, was ansteht und auf uns zukommt in den Blick zu nehmen und mit Zuversicht anzugehen. Vielen Dank für Ihren Einsatz, Ihre Mühe und die Art, wie Sie das gerade machen.“

„Das Mentor*innen-System hilft schon früh Probleme zu erkennen und zu helfen. Die Betreuung ist großartig.“

„Die (digitalen) Andachten nehmen wir als Familie gemeinsam wahr. So schließen wir dann immer die Woche ab.“

„Die Reaktionsgeschwindigkeit der Lehrkräfte auf Anfragen ist unglaublich schnell und weiterführend.“

„Vielen Dank an das Kollegium für die hervorragende Arbeit!“

„Der Mix aus Arbeitsaufträgen und Videounterricht in den Kernfächern ist sehr gelungen.“

„Die Konzentration auf wenige effektive, digitale Tools schafft Übersicht und hilft sich zu orientieren.“

„Vielen Dank, dass Sie uns so gut über Elternbriefe auf dem Laufenden halten.“

„Mein Mann und ich sind sehr beeindruckt von der Art und Weise, wie Sie und Ihre Kollegen und Kolleginnen mit der Situation umgehen und wie sie alle zusammen den Semis den Rücken stärken. Vielen Dank dafür.“


Kleinkunstabend

Kleinkunstabend

Ein neues und tolles Format am Semi Maulbronn, welches natürlich den derzeit gebotenen Abstand zwischen Publikum und Künstler*innen berücksichtigt!

Ein Tisch, ein Stuhl, ein Lesepult und unser schöner Lichthof als Kulisse, dazu ein Publikum bestehend aus nahezu allen Schüler*innen und vielen Lehrer*innen, die derzeit im Seminar sein dürfen – das waren die Zutaten für die Premiere des neuen Formats „Kleinkunst um 20.45“.

Nicht zu vergessen natürlich die Protagonisten: Neun Freiwillige hatten sich im Vorfeld gemeldet, ein weiterer Beitrag kam spontan am Abend dazu. Und die zehn Künstler*innen begeisterten das Publikum mit einem kreativen und kurzweiligen Programm, das von einem Hornkonzert Mozarts und auf der Bouzouki gespielter griechischer Musik bis zu Witzen und Texten von Loriot und Thorsten Sträter reichte. Und wer sich schon immer gefragt hat, ob Europa ohne Gebirge nicht wirtschaftlich besser da stünde, ob es nicht vorteilhaft wäre, anstatt vorwärts nur noch rückwärts zu gehen, oder welche Gedanken einem Lehrer in der letzten Stunde vor den Sommerferien durch den Kopf gehen, der durfte sich über geniale selbst verfasste Texte freuen. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: Das darf keine einmalige Sache bleiben.

Und so heißt es auch nächsten Mittwoch wieder:

Herzlich Willkommen zu „Kleinkunst um 20.45“!


Was gibt es Neues im Semi?

Was gibt es Neues am Semi?

Seit dem 3. Mai 2020 sind unsere 11er und 12er nun wieder im Semi. Wir freuen uns, dass sie wieder da sind! Die Klassen 9 und 10, die am Semi einfach fehlen, werden weiterhin digital betreut.

Leben und Lernen im Semi

Der Alltag im Semi ist doch etwas anders als gewohnt: Neue Stundenpläne, Mindestabstand einhalten, Hände gründlich waschen und desinfizieren, neue Sitzordnung in der Abt-Entenfußhalle und im Klassenzimmer … Die Liste an Regeln und Maßnahmen, welche die Verbreitung des Coronavirus eindämmen soll, ist gewiss nicht kurz. Aber an erster Stelle steht in diesen besonderen Zeiten schließlich, dass jede/r sein bzw. ihr Bestes gibt für das Gemeinwohl. Wir geben uns auch vor Ort gegenseitig Kraft und unterstützen uns so gut wir können. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen!

Die Abiturient*innen bereiten sich gezielt auf die anstehenden Prüfungen vor. Keineswegs bestimmen nur Regeln und Prüfungsstress den Alltag. Das Seminar Maulbronn und die wunderschöne Umgebung bieten einfach viel, beispielsweise Spaziergänge im Wald und in den Weinbergen, gute Gespräche im sonnigen Ephoratsgarten oder an anderen Orten in und um das Semi, persönlicher Austausch mit Semis und Lehrkräften in und nach dem Unterricht, was so wertvoll ist.


Kilometer-Challenge bei schul.cloud

Die Fachschaft Sport – Herr Mahler und Frau Schön – hat sich etwas TOLLES einfallen lassen: In unseren Kommunikationskanal schul.cloud heißt es: Da wir alle aktuell sportlich gesehen etwas eingeschränkt sind, hat sich die Fachschaft Sport folgende Challenge überlegt: Wir sammeln Kilometer! Egal ob ihr spazieren geht, joggt oder das Rad benutzt: Trackt eure Kilometer oder Schritte. […] Wozu das Ganze? Natürlich einerseits, um auch in Corona-Zeiten fit zu bleiben, aber andererseits um mit dem eigenen Promo-Team/ Lehrer-Team einen Preis zu gewinnen! Vielen Dank an Herrn Keitel, der 50 Euro für die Promokasse zur Verfügung stellt.

Die gesammelten Kilometer/ Schritte werden mit einer App oder Uhr dokumentiert und bei schul.cloud im Channel hochgeladen.


Moodle

Nach wie vor nutzen wir primär schul.cloud für unsere digitale Kommunikation, v.a. auch in Klasse 9 und 10. Überdies haben wir an der Schule jetzt auch Moodle etabliert, was weitere konstruktive Möglichkeiten für den digitalen Unterricht bereithält.


Semi-Gottesdienst und Seelsorge

Diese Woche fand am Sonntag, den 3. Mai 2020, wieder eine Rückkehrandacht im Semi für die 11er und 12er statt. Über Padlet, eine digitale Pinnwand, gestalten unsere Pfarrerin Frau Karmrodt und unser Relilehrer Herr Meyer-Nothdurft weiterhin auch digitale Andachten für die 9er und 10er, die von zuhause aus mitfeiern können.

Die Fachschaft Reli bietet vor Ort und via Telefon Seelsorgegespräche an, um die Semis zu unterstützen.

Impressionen der letzten Rückkehrandacht:


Mentoren-Programm

Das Mentoren-Programm läuft außerdem für unsere 11er und 12er vor Ort weiter. Es ist schön, sich nach wie vor mit seinem Mentor oder seiner Mentorin im Semi, natürlich mit Mindestabstand, aber dennoch in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen. Unsere 9er und 10er werden weiterhin via Telefon oder Videotelefonie betreut.

Anbei ein paar aktuelle Bilder von unserem wunderschönen Frühlings-Ephoratsgarten:

Wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen mit unseren 9ern und 10ern in unserem wunderschönen Seminar Maulbronn!!!

 

Bis dahin Gottes Segen und bleibt/ bleiben Sie gesund oder schnelle Genesung im Krankheitsfall!


Semi mal anders!

Semi mal anders  wir bleiben in Verbindung!

Die Landesregierung hat am Freitag (13.3.2020) beschlossen, ab Dienstag (17.3.2020) alle Schulen bis einschließlich 19. April zu schließen. Seit Dienstag (17.3.2020) findet deshalb der Unterricht in digitaler Form statt. Das Seminar Maulbronn geht neue Wege!

Unser Ephorus Keitel konstatiert, dass er voller Hochachtung sei, wie gut und gewissenhaft die ganze Seminargemeinschaft das Beste aus der Situation mache: „Es ist schön Ephorus einer solchen Seminargemeinschaft aus Semis, Lehrkräften, Seminarmitarbeiter*innen und Eltern zu sein!“ Aber wie genau funktioniert das eigentlich?

 

Schul.cloud, unser Kommunikationskanal

Wir haben schon vor der Corona-Pandemie schul.cloud, eine kollaborative WhatsApp-Alternative für Schulen, ins Leben gerufen. Dieses digitale Forum ermöglicht es uns auch jetzt sehr produktiv miteinander zu kommunizieren. Die Lehrer*innen unterstützen die Semis über Unterrichts-Channels bei schul.cloud. Dort stehen jeweils ab dem Wochenende die Aufgaben für die Folgewoche zur Verfügung. Die Kolleg*innen sind während der üblichen Fachunterrichtszeit für die jeweiligen Klassen erreichbar (schul.cloud). Ansonsten können die Semis und Eltern die Seminarlehrkräfte vormittags von 9-13 Uhr kontaktieren.

Wöchentlich konferieren zudem die Lehrer*innen über den Schul.cloud-Chat, und tauschen sich intensiv über Aktuelles aus und unterstützen sich gegenseitig.


Seelsorge und Semi-Gottesdienste

Jeden Mittwoch und Donnerstag von 14-16 Uhr gibt es das Angebot der Schulseelsorge durch Frau Karmrodt und Herr Meyer-Nothdurft. Die beiden haben ein offenes Ohr via Telefon oder schul.cloud.

Auch wenn Gottesdienste in der Klosterkirche ausfallen müssen, wollen wir trotzdem nicht auf Andachten, Semi-Gottesdienste, Spiritualität und die Verbundenheit mit Gott verzichten: Immer sonntags über den Schul.cloud-Verteiler und Instagram darf man sich über einen digitalen Semi-Gottesdienst von Frau Karmrodt oder Herrn Meyer-Nothdurft freuen!

Diese Woche gab es Mut-Mach-Verse, die in den digitalen Gottesdienst integriert wurden, im Folgenden eine kleine Auswahl:


Mentoren-Programm

Was ist noch neu? Persönliche Gespräche in Schule und Internat im Semi entfallen vor Ort, aber persönliche Gespräche zwischen Lehrer*innen bzw. Repetent*innen und Semis keineswegs! Ob im Videochat oder via Telefon, es tut v.a. auch gut, die Stimme des anderen zu hören oder sich zu sehen. Deshalb ist auch ein Mentoren-Programm am Semi Maulbronn etabliert worden. Jede/r Semi hat einen persönliche/n Ansprechpartner*in aus dem Lehrerkreis und gewiss sind wichtige Themen nicht nur schulverbunden.  Einmal in der Woche rufen die Mentor*innen ihre Mentees an. Gerade das GEMEINSCHAFTLICHE und ZWISCHENMENSCHLICHE wird schließlich bei uns nach wie vor großgeschrieben.


Soziale Netzwerke

Außerdem gibt es auch immer Aktuelles, Impulse und Impressionen aus dem Semi Maulbronn bei Instagram und Facebook. Im Folgenden eine kleine Auswahl von Themen in den Stories bei Insta: Super Tipps, wie man sein Homeoffice effektiv gestalten kann oder wie man digital in Kontakt bleibt…

 

Wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen in unserem schönen Seminar Maulbronn!!!

Bis dahin Gottes Segen und bleibt/ bleiben Sie gesund oder schnelle Genesung im Krankheitsfall!

 

Anbei ein paar aktuelle Bilder aus dem Semi zum Träumen:


Grüße aus Maulbronn

Aktuelle Impressionen aus Maulbronn

Viele unserer Seminaristinnen und Seminaristen vermissen derzeit das Semi Maulbronn. Wir alle verbringen viel Zeit zu Hause.

Auch wenn Gottesdienste ausfallen müssen, wollen wir trotzdem nicht auf Andachten, Spiritualität und die Verbundenheit mit Gott verzichten – immer sonntags: bei schul.cloud und Instagram!

Und auch für Fragen, Kummer und Freude oder einfach nur zum Plaudern sind mittwochs und donnerstags jeweils Frau Karmrodt und Herr Meyer-Nothdurft von 14:00 bis 16:00 über erreichbar. Die beiden freuen sich immer auf euch!

Hier ein paar aktuelle Bilder vom Kloster dieser Woche bei wunderschönem Sonnenschein.