Musik

Warum verstärkt Musik?

Klöster waren seit jeher immer auch Orte der Musik. Gemäß den Bildungsidealen der Reformation hat sich daran auch mit Gründung der Klosterschulen im 16. Jahrhundert nichts geändert. Und so ist Musik und das gemeinsame Musizieren – insbesondere das Singen im Chor – bis heute immer ein Schwerpunkt und zentraler Bestandteil der Persönlichkeitsbildung am Seminar geblieben.

Was ist das Besondere hier?

Das Besondere ist, dass Musik im Seminar etwas ganz Normales ist. Sie begleitet uns in vielfältiger Art und Weise und unterschiedlichster Ausprägung in der Schule, im Alltag, bei Gottesdiensten und Mahlzeiten, in der Freizeit, bei den Musik-AGs, in- und außerhalb des Klosters – dabei spielt es keine Rolle, ob alleine im Instrumentalunterricht oder als größere Gruppe in Klasse, Chor oder Schulgemeinschaft, ob mit wenig Vorerfahrung oder breiter musikalischer Ausbildung, ob klassisch oder modern.

Was bedeutet das für dich konkret?

Die Klassen 9 und 10 haben am Seminar jeweils zwei Stunden Musik pro Woche, in der Oberstufe wird jedes Jahr garantiert die Möglichkeit angeboten, Musik als Leistungsfach zu wählen. Alle weiteren Angebote finden außerhalb der Schulzeit im Internatsbereich statt und sind freiwillig: Chor und Orchester mit regelmäßigen Auftritten, Gesangs- und Instrumentalunterricht im Haus, Mitwirkung in anderen Maulbronner Ensembles (z.B. Kantorei oder Maulbronner Kammerchor) sowie Teilhabe an den Klosterkonzerten Maulbronn durch kostenfreie Besuche der Konzerte aber beispielsweise auch Workshops mit auftretenden Künstlern. Nicht zuletzt bietet das Seminar Maulbronn die Chance, jederzeit Gleichaltrige um sich haben, mit denen man Musik machen kann.

Dein Interesse und deine persönliche Neigung entscheiden darüber, in welchem Umfang und in welchen Bereichen du an diesem Schwerpunkt teilnimmst. Wenig zu machen ist ok, auf der anderen Seite bieten wir aber auch den Rahmen für diejenigen, die viel machen wollen.

Musik am Evangelischen Seminar Maulbronn

Im Klassenunterricht der Klassen 9 und 10 wird viel gesungen und zudem im musiktheoretischen und musikgeschichtlichen Bereich die Grundlage geschaffen, die für die Wahl von Musik in der Oberstufe notwendig ist. Gemäß Bildungsplan befassen wir uns zudem exemplarisch mit spannenden Bereichen der Musikgeschichte, vom konzertierenden Prinzip im Barock bis zu den Entwicklungen im 20. Jahrhundert, die wir auch durch eigene praktische Versuche nachvollziehen.

Im fünfstündigen Leistungsfach Musik stehen die landesweit vorgegebenen Schwerpunktthemen für das Abitur im Fokus. Intensiv und ausgehend vom Partiturtext beschäftigen wir uns im Kurs mit Werken wie Bachs „Johannes-Passion“, Bartóks „Konzert für Orchester“ oder verschiedenen Jazz-Stilen. Dazu kommt die vielfältige Vorbereitung auf die fachpraktische Abiturprüfung.

Chor und Orchester sind die musikalischen Arbeitsgemeinschaften, die durchgängig jedes Jahr angeboten werden. Daneben bilden sich je nach Schülerbesetzung weitere Ensembles vom Streichquartett bis zum Blechbläserensemble. Zusätzlich können die Semis in der Kantorei Maulbronn, dem Oratorienchor oder sogar dem Maulbronner Kammerchor, einem der deutschen Spitzenchöre im semiprofessionellen Bereich, mitwirken und so auch Erfahrungen auf der großen Konzertbühne sammeln.

Unterricht für beinahe alle gängigen Instrumente wird im Haus angeboten, dazu besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule Bretten und privaten Lehrkräften. Die Seminaristinnen und Seminaristen können so mit minimalem Aufwand ihre bereits begonnenen Studien fortsetzen oder neu Instrumente erlernen. Die Lehrkräfte unterrichten zum Teil seit vielen Jahren am Seminar und fühlen sich dem Haus und den Schülern verbunden – dies zeigt sich nicht zuletzt in vielen kammermusikalischen Projekten, die über die Einzelunterrichte weit hinausgehen, der Vorbereitung auf Wettbewerbe (Jugend Musiziert, Händelwettbewerb) oder der Mitarbeit und Mitwirkung bei den Projekten des Chores oder Orchesters. Für folgende Fächer wird Unterricht im Haus erteilt:

Gesang – Violine – Viola – Violoncello – Querflöte – Oboe – Klarinette – Saxophon – Euphonium – Posaune – Tuba – Klavier – Orgel – Gitarre – Schlagzeug

Unterricht anderer Instrumente wie Blockflöte, Trompete und Horn findet in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (Salzach-Gymnasium, Stadtkapelle) oder privaten Lehrkräften in Maulbronn statt. Fachlehrer für weitere Instrumente können bei Bedarf vermittelt werden.

Das Seminar Maulbronn ist Veranstalter der renommierten Klosterkonzerte Maulbronn. Die Semis können die Stars der internationalen Klassikszene in den Konzerten als Besucherinnen und Besucher erleben, aber auch immer wieder hautnah bei Workshops, die Ensembles und Künstler im Seminar abhalten, dabei sein. Als Kartenkontrolleurinnen, Programmheftverteiler, Platzanweiserinnen oder beim traditionellen „Eintüten“ der Saisonbroschüren haben die Semis zudem auf freiwilliger Basis Gelegenheit, unmittelbaren Einblick in einen Kulturbetrieb zu erhalten. Und nicht zuletzt treten sie alle zwei Jahre mit einem großen Chorprojekt selbst im Rahmen der Klosterkonzerte auf, zuletzt unter anderem mit einem szenischen Opernprojekt sowie der Uraufführung eines Oratoriums zum Reformationsjubiläum.


Sie haben ein Kind, das sich für unser Internat interessiert? Neben dem Tag der offenen Tür, der jedes Jahr im März stattfindet, bieten wir Ihnen auch an, Sie persönlich durch das Evangelische Seminar Maulbronn zu führen und Sie individuell zu beraten. Außerdem können Achtklässler Schnupperschultage oder ein Schnupperwochenende bei uns verbringen.

Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin! Wir freuen uns auf Sie!