Religion

Warum verstärkt Religion?/ Warum liegt hier ein Schwerpunkt auf Religion?

Das Seminar wurde im Zuge der Reformation gegründet. Von Anfang an war es das Ziel, Menschen möglichst gut schulisch zu bilden, um sie zu befähigen, gut begründete Entscheidungen zu fällen. Religion hilft dabei, sich der eigenen Werte bewusst zu werden, diese begründen und weiterentwickeln zu können.
Wenn es einem nicht gut geht, dann kann einem der eigene Glaube und ein Leben in einem klaren Rhythmus Halt geben. Es ist entlastend, immer wieder zu spüren, dass man nicht alles alleine bewältigen muss. Gemeinschaft wird z.B. beim Gebet bei den Mahlzeiten erfahrbar.

Was ist das Besondere hier?

Evangelische Religion ist am Seminar ein ganz normales Unterrichtsfach wie an jedem anderen Gymnasium. Besonders wird Religion durch die Verknüpfung mit den anderen Fächern. Du hast die Chance, die Unterrichtsinhalte im Alltag, in der Theo-AG, in Projekten und vor dem Hintergrund anderer Fächer auf die Probe stellen: Wie versteht die griechische Philosophie „Weisheit“ und was stellt sich die Bibel darunter vor? Welche Bedeutung hat Musik für den Gauben? Wie sind Genforschung und Gottes Schöpfung zusammen zu denken?
Darüberhinaus lebt Religion von der Überzeugung, dass unser Leben und unser Lebenssinn einen ewigen Grund und Halt haben. Im Internatsalltag hast du vielfältige Möglichkeiten, diesem Grund z.B. in Andachten, Gottesdiensten und Gebet nachzuspüren. So wird das „Fach Religion“ ein Teil des Lebens.

Was bedeutet das für dich konkret?

Die Klassen 9 und 10 haben am Seminar jeweils zwei Stunden evangelische Religion pro Woche, in der Oberstufe wird jedes Jahr garantiert die Möglichkeit angeboten, evangelische Religion als Schwerpunkt zu wählen. Die weiteren Angebote sind Teil des Internatsalltags. Gemeinschaft ist der Dreh- und Angelpunkt des Seminars. Das wirst du z.B. bei den Mahlzeiten spüren, die wir gemeinsam mit einem Lied oder einem Gebet beginnen und beenden.

Du hast außerdem wöchentlich die Möglichkeit, ein breites Angebot zu nutzen:

  • Theo-AG
  • Schülerbibelkreis
  • Kompletsingen
  • Heimkehrerandacht (siehe unten)
  • Semigottesdienst (siehe unten)

Auch die Kirchengemeinde lädt dich zu ihren Kreisen ein, z.B.:

  • Kinderkirche
  • MaJuKi
  • Posaunenchor
  • Kantorei

Darüber hinaus gibt es jährlich wiederkehrende und einmalige Projekte (siehe unten):

  • Buß- und Bettag
  • Kreuzweg der Jugend
  • Klostertag
  • einmalige Projekte, wie z.B. die Debatte

Heimkehrerandacht und Semigottesdienst

Jeden Sonntagabend findet im Chorgestühl der Klosterkirche um 21 Uhr eine Andacht oder ein Gottesdienst für Seminarist/innen statt. Im oft durchgetakteten und von der Schule bestimmten Alltag ist die gemeinsame Zeit im Chorgestühl ein wertvoller Moment, um Ruhe zu finden und Kraft zu tanken.
Die Seminargemeinschaft wird beim gemeinsamen Singen von Taizéliedern und beim gemeinsamen Beten auf besondere Art erfahrbar und gestärkt.
Eingeladen sind alle Seminarist/innen!

Aktionen/Projekte

  • Klostertag
  • Kreuzweg der Jugend
  • besondere Aktionen, wie z.B. die Debatte

Sie haben ein Kind, das sich für unser Internat interessiert? Neben dem Tag der offenen Tür, der jedes Jahr im März stattfindet, bieten wir Ihnen auch an, Sie persönlich durch das Evangelische Seminar Maulbronn zu führen und Sie individuell zu beraten. Außerdem können Achtklässler Schnupperschultage oder ein Schnupperwochenende bei uns verbringen.

Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin! Wir freuen uns auf Sie!