Aufnahmetage

Anfang Juli bzw. Ende Juni finden jedes Jahr unsere Aufnahmetage am Seminar Maulbronn statt. Interessierte AchtklässlerInnen kommen ins Seminar und verbringen abwechslungsreiche erste Tage bei uns. Diese Kennenlernphase wird von vielen Seminaristinnen und Seminaristen im Nachhinein als ganz besonders beschrieben. Die Gemeinschaft spielt hier eine zentrale Rolle.

Nach der Anreise und einer herzlichen Begrüßung am Sonntag, dauert i.d.R. von Montag bis Donnerstag die Aufnahmeprüfung, das sogenannte Landexamen. Um einen Überblick über die Leistungen in den Hauptfächern zu bekommen, werden Mathematik, Deutsch und Englisch schriftlich geprüft. In Evangelischer Religion erfolgt eine mündliche Prüfung. Ein weiterer Bestandteil des Landexamens ist eine Präsentationsprüfung im Fach Musik (mit Vorspiel), Latein, Französisch oder Geschichte. Am Landexamen teilnehmen und ins Seminar aufgenommen werden können alle evangelischen SchülerInnen der achten Klasse eines Gymnasiums.

Neben den Prüfungen kommt der Spaß aber natürlich auch nicht zu kurz! Auf dem Freizeitprogramm steht beispielsweise: Semi-Boot fahren auf dem Tiefen See, lustige Spiele in und um das Kloster und viele interessante Gespräche.

Während des Landexamens erhalten die Prüflinge einen ersten wichtigen Eindruck von ihren potentiellen Klassenkameraden und lernen auch die SeminaristInnen, vor allem die SchülerInnen der aktuellen neunten Klasse, kennen. Hierbei zeigt sich oft schon, ob ein Jugendlicher für das Leben in einem Internat geeignet ist. Neben der schulischen Prüfung soll beim Landexamen so auch die soziale Eignung der KandidatInnen für das Seminar festgestellt werden.

Mit dem Bestehen des Landexamens erhalten die SeminaristInnen je nach Leistung ein Voll- oder Teilstipendium des Landes Baden-Württemberg und der Evangelischen Landeskirche. → Kosten