AGs am Seminar

Chor und Orchester

Chor und Orchester sind die Arbeitsgemeinschaften, die durchgängig jedes Jahr angeboten werden. Beide Ensembles proben einmal wöchentlich, im Vorfeld von Konzerten kommen auch mal weitere Proben hinzu. Dem Chor gehören derzeit der Großteil aller Schüler sowie etliche Mitglieder des Lehrerkollegiums und deren Partner an. In jedem Jahr wird mindestens ein gemischtes Programm erarbeitet, das bei Konzerten am Tag der offenen Tür und auch außerhalb Maulbronns aufgeführt wird. Die musikalische Bandbreite reicht von Werken aus der Barockzeit bis zur Moderne (u. a. Antonio Vivaldi „Gloria“, Antonin Dvořák „Messe in D“ oder Bob Chilcott „A Little Jazz Mass“) und schließt auch Gospels oder Popsong-Arrangements mit ein. Alle zwei Jahre findet zusätzlich ein großes Oratorienprojekt statt, das im Rahmen der Klosterkonzerte zur Aufführung kommt, zuletzt Karsten Gundermann „Des Menschen Wille“ (Uraufführung, 2017), Joseph Haydn „Die Schöpfung“ (2015), Gioachino Rossini „Petite Messe solennelle“ (2013). Auch bei weiteren Anlässen (Gottesdienste, Schulfeiern, Empfänge) tritt der Chor in Erscheinung. Die Programme des Orchesters richten sich in jedem Schuljahr neu nach der vorhandenen Besetzung. Es tritt am Tag der offenen Tür, aber beispielsweise auch im Weihnachts-Gottesdienst oder der Feier zum Abschluss des Schuljahres auf. Weitere Ensembles finden sich bei Bedarf je nach Interesse der Schüler.

Theologie-AG

In der Theo-AG diskutieren wir mit viel Spaß und Engagement über Gott und die Welt. Wer Lust hat, sich auch tiefer in biblische, kirchliche, theologische, gesellschaftliche und interreligiöse Inhalte einzuarbeiten, wird sich hier wohlfühlen. Wöchentlich treffen wir uns und tauschen uns aus. Respekt vor unterschiedlichen Haltungen, Glaubensansichten und Meinungen ist unsere Basis.

In der Vergangenheit haben wir uns zum Beispiel mit Sekten, der Theodizee-Frage (wie kann Gott Leid zulassen), anderen Religionen, dem kirchlichen Umgang mit Homosexualität und dem Auftrag der Kirche in der Gesellschaft auseinandergesetzt.

Eingeladen sind alle Seminarist*innen!

Sport-AGs am Semi

Entdecke deine Talente – auch im Sport!

Um die sportliche Aktivität der Semis zu fördern, gibt es seit diesem Schuljahr zwei Sport-AGs.

Montags findet die Fitness-AG statt. Hier treffen unterschiedliche Sportarten aufeinander: Yoga, Pilates, Zumba, Kraftsport. In gemeinsamen Workouts arbeiten wir an Beweglichkeit, Kraftausdauer, Konzentration und Stressabbau!

Dienstags besteht die Möglichkeit, sich in der Sporthalle nach Lust und Laune auszutoben. Egal ob Fußball, Hockey, Badminton oder Tischtennis – alles ist möglich. Außerdem möchten wir den Semis die Chance bieten, sich im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia mit anderen Schülern sportlich zu messen.

Da auch die Lehrer einmal im Monat gemeinsam ihre Fitness verbessern, wird diese Hallenzeit am Freitagnachmittag zukünftig auch regelmäßig für Schüler-Lehrer-Sport genutzt werden. Vorrangig wollen wir uns hier natürlich auf das Plätzle-Turnier und JtfO-Volleyball vorbereiten.

Theater-AG

Die Theater-AG des Seminars führte dieses Jahr nach 4 Jahren wieder eine Tragödie des athenischen Dramatikers Sophokles auf, die Elektra. Dieses Stück, das dem Alterswerk des Dichters zuzurechnen ist, bildete einen Themenschwerpunkt der diesjährigen Interpretationsklausur im Griechischabitur.

In Gestalt Elektras konfrontiert uns das Drama mit einer gewaltigen Frauenfigur: der Tochter des von seiner Frau Klytaimnestra und ihrem Liebhaber Aigisthos nach seiner Rückkehr aus Troja erschlagenen Königs von Mykene, Agamemnon. Elektras öffentliches Leiden an diesem Verbrechen, an ihrer würdelosen Situation im Haus der Mörder, an der pragmatischen Haltung ihrer Schwester Chrysothemis, die sich um eines angemessenen Lebens willen den Verhältnissen fügt, und ihr jahrelanges Hoffen auf eine Wiederkehr des Bruders Orestes als Rächer stehen im Mittelpunkt des Stücks. Als Orestes durch einen Freund die Nachricht seines Todes überbringen lässt um Klytaimnestra und Aigisthos in Sicherheit zu wiegen, ist Elektra auch die letzte Hoffnung genommen. Indem sie alle Rollenerwartungen an eine junge griechische Frau in den Wind schlägt, entschließt sie sich, die Rache an der eigenen Mutter selbst zu vollziehen.

In für Sophokles typischer Weise (wenn man das angesichts des winzigen Bruchteils seiner Tragödien sagen kann, der überhaupt überliefert ist) stellt die zentrale Figur des Dramas ihre religiös-ethischen Überzeugungen und ihr heroisches Standesbewusstsein über den Konsens mit denen, die aus ihrer Sicht im falschen Leben sind. Durch diese Unerbittlichkeit der Titelheldin, die in grellem Kontrast steht zum ganz normalen Opportunismus ihrer Schwester und dem unsensiblen Pragmatismus ihres Bruders sowie durch das beklemmende Ende des Stücks fordert der Dichter uns wie sein athenisches Publikum Ende des 5.Jahrhunderts v.Chr. zur Stellungnahme im Umgang mit Schuld und damit letztendlich zur Wertereflexion auf.

Text von Tobias Utz, Bilder von Conrad Schmitz

Politik-AG

„Wer? Wie Was? Wieso? Weshalb? Warum? – Wer nicht fragt, bleibt dumm.“, heißt es im Titelsong zur Sesamstraße. Was für Kinder funktioniert, das treibt auch die Politik-AG um.

Wir fragen uns einmal in der Woche, wie Politik funktioniert. Warum sich Situationen ergeben, die nur schwer zu verstehen sind. Oft kommen auch unterschiedliche Standpunkte zum Austausch und die Suche nach dem besseren Argument. Warum erreicht die Politik viele Menschen nicht mehr? Was können wir tun, um eine Änderung herbeizuführen?

Ein Highlight war sicher die Durchführung der Juniorwahl: Wie wäre der Bundestag zusammengesetzt, wenn nur Seminarist/innen wählen würden? Antworten dazu gibt es jeden Dienstagabend.

Englisch-A (Klasse 9 und 10/J1 und J2):

Englisch-AGs (Klasse 9 und 10/J1 und J2): Die Englisch-AGs bieten die Möglichkeit in einer lockeren Atmosphäre auf Englisch zu kommunizieren und auf spielerische Art seine Sprachkenntnisse zu verbessern. In der AG der Kursstufe wird der Fokus immer konzentrierter auf die Vorbereitung der Kommunikationsprüfung gesetzt, die Teil der Abiturprüfung im Fach Englisch bildet.

Die Themen in der Mittelstufe-AG werden weitestgehend von den SchülerInnen mitbestimmt (z.B. Freizeit, Familie und Freunde, Alltag am Seminar, Politisches, Aktuelles aus der Welt …) und gerne bei einer Tasse Tee und Keksen besprochen und diskutiert. In der Kursstufe-AG werden neben den von Schülern gewählten Themen Issues diskutiert, die sich an die Themen der Kursstufenunterricht anknüpfen.

Seit letztem Schuljahr gibt es für die Mittelstufe-AG – auf Wunsch der SchülerInnen – eine Kooperation mit einer amerikanischen High School: Eine super Gelegenheit mit echten Muttersprachlern zu kommunizieren (bspw. skypen, mailen …)!

Französisch-AGs am Semi

Da es am Semi viele sprachbegabte SchülerInnen gibt, bietet die Französisch-AGs unterschiedliche Möglichkeiten. Einerseits gibt es gemeinsame Übungszeiten für das DELF-Diplom.

Das DELF-Diplom bescheinigt nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen ein gewisses Niveau (A1, A2, B1, B2). Das B1-Niveau wird benötigt, um das europäische Abitur zu erlangen und mit dem B2-Niveau erhält man die Befähigung, an einer französischen Universität studieren zu dürfen. Die SchülerInnen treffen sich nach Niveaugruppen im 14-tägigen Rhythmus, um sich gemeinsam mit der Lehrkraft v.a. auf die mündlichen Prüfungsteile und die schriftliche Textproduktion vorzubereiten.

Andererseits gibt es natürlich auch SchülerInnen, die nach Englisch, Latein und Griechisch gerne noch eine weitere moderne Fremdsprache lernen möchten. Ab Klasse 10 wird hier der Einstieg angeboten, sodass auch auf diesem Weg die Chance besteht, in drei Lernjahren mittels dem Lehrwerk Cours Intensif eine DELF-Prüfung abzulegen.

Latein-AG

Diejenigen Seminaristinnen und Seminaristen, die mit Englisch und Französisch nach Maulbronn kommen, können in der Latein-AG zusätzlich Latein lernen.

In kleinen und Kleinstgruppen arbeiten wir zunächst mit dem Lehrwerk Lumina nova für Latein als dritte Fremdsprache. In der Originallektüre wird der zügige Übergang von leichteren Texten zu Cicero gesucht. Seine Schriften bilden die Grundlage für das Latinum, das die Schülerinnen und Schüler in der 12. Klasse im Rahmen ihrer Abiturprüfung ablegen können. Die geringe Gruppenstärke einerseits, sowie eigenverantwortliche Wortschatzarbeit und Übersetzungstätigkeit andererseits, prägen dieses AG-Angebot am Seminar.

Griechisch-Förderunterricht

Altgriechisch ist eine besondere Sprache, die dem ein oder anderen mehr Schwierigkeiten macht, als erwartet.

Für diese Schüler ist die Griechisch-Nachhilfe die Gelegenheit, unter der Leitung ihres Griechisch-Lehrers zu üben, bereits Gelerntes zu festigen oder bei Unklarheiten noch ein zweites Mal nachzufragen.

Schülerbibelkreis

Wer den Meditationsraum kennt, weiß um dessen besondere Atmosphäre. In dieser trifft sich der Schülerbibelkreis jeden zweiten Freitag, um gemeinsam zu singen, zu diskutieren, in der Bibel zu lesen und sich über Gott und die Welt auszutauschen.

Wir freuen uns sehr über Zuwachs, sowohl von Lehrer- als auch von Schülerseite, der Interesse hat, gitarrenbegleitete Lieder zu singen und gemeinsam zu beten.


Sie haben ein Kind, das sich für unser Internat interessiert? Neben dem Tag der offenen Tür, der jedes Jahr im März stattfindet, bieten wir Ihnen auch an, Sie persönlich durch das Evangelische Seminar Maulbronn zu führen und Sie individuell zu beraten. Außerdem können Achtklässler Schnupperschultage oder ein Schnupperwochenende bei uns verbringen.

Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin! Wir freuen uns auf Sie!